Sie sind hier: Sozialer Service / Betreutes Wohnen

Ihr Ansprechpartner

Klaus Zirell

Telefon: 07732/9460-177
Telefax: 07732/9460-159

e-mail

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen heißt, im Alter mit bedarfsgerechter Unterstützung in der eigenen Wohnung zu leben.

Der DRK Kreisverband Landkreis Konstanz betreut 8 Seniorenwohnanlagen im Landkreis, in denen so genanntes „betreutes Wohnen“ angeboten wird:

Wohnanlage Singen
Im Gambrinus 3

22 Wohneinheiten

Wohnanlage Singen
Uhlandstraße 35 + 35a

?? Wohneinheiten

Wohnanlage Allensbach
Rathausplatz 10

18 Wohneinheiten

Wohnanlage Singen,
Schwarzwaldstr. 44

?? Wohneinheiten

Wohnanlage Singen
Feldbergstraße 44

?? Wohneinheiten

Wohnanlage Radolfzell
Seestr. 61

13 Wohneinheiten

Wohnanlage Engen
Bahnhofstraße 6 a

?? Wohneinheiten

Wohnanlage Stockach
Adenauerstr. 2

42 Wohneinheiten

Unser Service für Sie:

  • Einbindung ins Hausnotrufnetz
  • Täglicher Besuch durch eine qualifizierte Pflegekraft
  • oder Ansprechbarkeit einer qualifizierte Pflegekraft während der Bürozeit
  • Förderung der Begegnung innerhalb der Anlage
  • Essensversorgung / Menüservice (wahlweise)
  • Wohnungsreinigung, Einkaufshilfe, Wäschedienst, DRK-Haushalts-Service (wahlweise)
  • Krankenpflegerische Dienste (nach Bedarf)
    Fahrdienste (wahlweise)

Die Wohnungen sind grundsätzlich über Fahrstühle zu erreichen und somit rollstuhlgeeignet. Eine Wohneinheit beinhaltet in der Regel eine Küche, ein Bad mit Dusche, Waschbecken und WC sowie ein Schlaf- und ein Wohnzimmer, die zusammen ca. 40m² Wohnfläche ergeben.

Unser Team arbeitet nach modernen Standards, damit sichern wir Qualität und sind rationell und effizient. Fehlervermeidung hat  Vorrang vor Fehlerbeseitigung.

Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit sind Ziel unserer Arbeit.

„Wir Mitarbeiter sind engagiert und pflegen einen freundlichen Umgang miteinander. Wir können uns aufeinander verlassen und klären Probleme und Fragen im offenen Dialog. Wir arbeiten eigenverantwortlich, kreativ und flexibel – den Menschen verpflichtet.

In diesem Rahmen versuchen wir, je nach Gesundheitszustand, die Selbständigkeit und selbstbestimmte Lebensweise der Bewohner zu erhalten, während wir gleichzeitig eine intensive Betreuung durch Pflegefachkräfte sicherstellen. Durch den Bedürfnissen des Älterwerdens angepaßte bauliche Einrichtungen und eine bedarfsgerechte Versorgung soll ein eigenverantwortliches Leben in der vertrauten heimatlichen Umgebung sichergestellt werden.“


Wenn Sie Interesse für sich selbst oder einen oder Ihrer Angehörigen haben, warum rufen Sie nicht einfach an?

zum Seitenanfang